Der Luftkühler ist keine mobile Klimaanlage

Auf den ersten Blick ist es einfach, einen Luftkühler mit einer mobilen Klimaanlage zu verwechseln.  Luftkühler unterscheiden sich jedoch grundlegend von Klimaanlagen. Auf Heureka oder Zboží.cz sind diese Unterschiede anhand der Bilder kaum zu erkennen, weshalb wir Ihnen einige Tipps geben möchten, wie Sie sich unter den Produkten zurechtfinden.

GRUNDLEGENDE UNTERSCHIEDE

  1. Eine Klimaanlage verwendet ein Kältemittel (normalerweise in Metallrohren eingeschlossenes Gas).
  2. Ein Luftkühler verwendet Wasser oder Eis anstelle von Gas. Überlegen Sie bei der Auswahl einer geeigneten Kühleinheit, welche Kühlmethode für Sie angenehmer und vorteilhafter ist.

 

ANDERE ERKENNUNGSMERKMALE SIND:

Luftkühler

Mobile Klimageräte

Sie kühlen weniger

Sie haben eine höhere Kühlleistung

Sie kühlen mit Hilfe von Wasser oder Eis

Sie kühlen mit Hilfe eines Kältemittels

Das Wasser muss regelmäßig nachgefüllt werden

Das Kältemittel regeneriert sich mit Hilfe von Strom selbst

Sie verbrauchen weniger Strom

Sie verbrauchen viel Strom

Sie haben keinen Kompressor

Sie haben einen Kompressor

Ihr Geräuschpegel ist gering

Ihr Geräuschpegel ist höher

Sie benötigen keinen Heißluftauslass

Ein Schlauch zur Ableitung heißer Luft ist ein Muss

Sie befeuchten die Luft

Sie entfeuchten die Luft

Die Kühlleistung und die erreichbare Temperatur schwanken in Abhängigkeit von der relativen Luftfeuchtigkeit und weiteren Faktoren

Kühlleistung und erreichbare Temperatur sind stabiler und vorhersehbarer

Sie sind leichter und kleiner und einfacher zu handhaben

Sie sind schwerer und größer und schwieriger zu handhaben

Niedrigerer Kaufpreis und niedrigere Betriebskosten

Mittlerer bis höherer Kaufpreis und mittlere bis höhere Betriebskosten

 

EIN LUFTKÜHLER EIGNET SICH FÜR RÄUME MIT TROCKENER LUFT

panelWenn die relative Luftfeuchtigkeit unter 45 % sinkt, wird es für den Menschen langsam unangenehm. An heißen Tagen ist es sehr wichtig, den Körper mit Feuchtigkeit zu versorgen, und dazu trägt auch die Luftfeuchtigkeit in nicht zu geringem Umfang bei. Klimaanlagen trocknen die Luft relativ schnell aus, weshalb wir auch im Sommer die unangenehmen Auswirkungen trockener Luft spüren.

Luftkühler hingegen befeuchten die Luft. Man kann sogar sagen, je trockener die Luft, desto besser kühlt der Kühler.

Daher empfehlen wir vor dem Kauf eines Kühlers oder einer Klimaanlage, die Luftfeuchtigkeit mit einem Hygrometer zu messen. Wenn dieser einen Luftfeuchtigkeitswert von weniger als 45 % anzeigt, kommt Ihnen ein Luftkühler gleich doppelt zugute: Er kühlt und befeuchtet die Luft. Dies schützt Ihre Haut und Schleimhäute vor Reizungen und Austrocknung.

Wenn die Luftfeuchtigkeit über 50 % oder 60 % liegt, ist hingegen ein mobiles Klimagerät hilfreich, um die hohe Luftfeuchtigkeit auf ein angenehmeres Niveau zu senken und unangenehmes Schwitzen zu vermeiden. In Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit empfehlen wir, keinen Kühler zu betreiben, da dies die dort vorhandene Luftfeuchtigkeit auf 90 % bis 100 % erhöhen könnte.

DER VORTEIL EINES LUFTKÜHLERS

Der vorteil eines Luftkühlers ist ein niedrigerer Geräuschpegel, ein geringerer Verbrauch und ein niedrigerer Kaufpreis.

Ein weiterer Vorteil ist, dass ein Luftkühler keine Zugluft verursacht wie ein Deckenventilator oder ein mobiles Klimagerät. Der Luftkühler enthält einen Ventilator, der hinter Lamellen im Körper versteckt ist. Die vertikalen Lamellen bremsen den starken Luftstrom und verteilen ihn in mehrere Richtungen. Diese Methode ist schonender als bei Ventilatoren und Klimaanlagen, die einen starken Luftstrom in eine Richtung bündeln. Dies kann für einige von Vorteil sein (Belüftung ist weniger aggressiv, ohne Zugluft), für andere jedoch nachteilig (Belüftung ist langsamer).

Die Vorteile muss jeder entsprechend seinen Präferenzen abwägen. Während des Nachtbetriebs bevorzugen jedoch viele die sanfte feuchte Brise des Luftkühlers gegenüber der starken und trockenen Kälte aus der Klimaanlage.

SCHWACHSTELLEN VON LUFTKÜHLERN

SCHWACHSTELLEN VON LUFTKÜHLERNSchwachstellen von Luftkühlern muss kaltes Wasser oder Eis in den Tank nachgefüllt werden. Je nach Wetter, Temperatur und Lufttrockenheit kann es erforderlich sein, das Wasser einmal oder mehrmals am Tag nachzufüllen. Eine Klimaanlage ist insofern stärker, als sie ihr Kältemittel mit Hilfe von Elektrizität selbst regenerieren und daher kontinuierlich kühlen kann. Bei hohen Temperaturen ist ein Luftkühler nicht so effektiv wie ein mobiles Klimagerät, das die Temperatur um bis zu 20 °C senken kann. 

IM SOMMER KÜHLT ER, IM WINTER BEFEUCHTET ER

Ein interessantes Merkmal des Kühlers ist, dass er ganzjährig verwendet werden kann. Er kann auch im Winter verwendet werden, wenn in den meisten Wohnungen durch das Heizen die Luft zu stark ausgetrocknet wird. Wenn Sie Wasser mit Raumtemperatur in den Kühler gießen, fungiert er als Luftbefeuchter mit natürlicher Befeuchtung. Er gibt sanft und gleichmäßig Feuchtigkeit mit einer unglaublichen Intensität von bis zu 900 ml/Stunde ab.

EIN MOBILES KLIMAGERÄT HINGEGEN

Ein mobiles Klimagerät hingegen verwendet einen Kompressor, ein Kältemittel und einen Verdampfer, um der Luft Wärme zu entziehen. Er funktioniert ähnlich wie ein Kühlschrank. Warme Luft muss mit Hilfe eines Schlauchs abgeleitet werden, idealerweise aus dem Gebäude hinaus – dazu dient der Ablaufschlauch, ohne den das mobile Klimagerät einfach nicht auskommt. Der Betrieb eines mobilen Klimageräts ist kostenintensiver, aber der Effekt ist viel stärker und genauer. Unter idealen Bedingungen kann ein mobiles Klimagerät die Temperatur bis auf 15 °C senken, was jedoch nicht immer erwünscht ist. Es droht eine übermäßige Lufttrocknung oder ein übermäßiger Temperaturunterschied zwischen innen und außen, der den menschlichen Körper schwächt.

SO BEFESTIGEN SIE DEN ABLAUFSCHLAUCH

Bei handelsüblichen Klimaanlagen gibt es auch ein Problem mit der Positionierung des Schlauchs, weil dafür das Fenster geöffnet (dies kann die Effizienz des Geräts um bis zu 50 % senken) oder ein Loch in die Wand gebohrt werden muss. Sie können bei uns ein Set aus mobilem Klimagerät und intelligenter Dichtung kaufen, die sich einfach an Flügelfenstern anbringen lässt, den Schlauch fixiert und alle Öffnungen im Fenster verschließt, damit keine warme Luft oder störende Insekten eindringen können. Die Dichtung ist auch separat erhältlich und kann mit mobilen Klimageräten aller Marken verwendet werden, auch mit älteren Modellen.

ALSO WELCHES GERÄT SOLL MAN WÄHLEN

Luftkühler werden von einigen Kunden in den Himmel gelobt, von anderen verdammt. Aber sie haben ihre Fans gefunden. Ihre angenehmen Seiten werden von Liebhabern eines sanften und leisen Betriebs, eines niedrigen Preises und eines angenehmen Aussehens geschätzt, die keinesfalls ein Gerät mit Ablaufschlauch wollen. Zu mobilen Klimageräten neigen hingegen diejenigen, die auf Leistung setzen und eine Kühlung genau entsprechend ihren Vorstellungen und mit genauer Messung – und keiner allgemeinen Schätzung – verlangen. Der ästhetische Eindruck eines aus dem Fenster ragenden Schlauchs kommt für sie erst an zweiter Stelle. Hauptsache ist die Praktikabilität.

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Mehr informationen