Wie kann man die Wände im Winter nach einem Wasserrohrbruch trocknen?

Die Nachricht von einer überfluteten Wohnung wird niemandem gefallen, besonders wenn dies im Winter passiert. Wie bekommt man das Wasser so schnell wie möglich aus den Wänden, um Schimmelbildung zu verhindern?

Zunächst empfehlen wir die Verwendung eines Luftentfeuchters mit ausreichend hoher Entfeuchtungsleistung (mindestens 20 l/Tag) und einer angemessenen Aufnahmeleistung von bis zu 400 W.

nasse_Wand

Luftentfeuchter sind erschwingliche Elektrogeräte, die der Raumluft Wasserdampf entziehen und so allmählich Ausstattung und Putz trocknen. Es gibt sogar Modelle, die beispielsweise in der Wohnung aufgehängte Kleidung trocknen oder die über Reinigungsluftfilter verfügen. Die Kombination von Luftentfeuchter und Luftreiniger ist relativ selten, kommt jedoch auf dem tschechischen Markt vor. Selbst eine Kleinigkeit wie ein Luftionisator kann verhindern, dass sich Schimmel weiter vermehrt. Damit ausgestattet sind beispielsweise der Luftentfeuchter und Luftreiniger Noaton 4123 DF HEPA

WELCHER LUFTENTFEUCHTER SOLL GEWÄHLT WERDEN?

Wählen Sie je nach Ausmaß des Schadens zwischen einem professionellen Trockner und einem Luftentfeuchter für zu Hause.

Selbst ein kleinerer Heim-Luftentfeuchter erzielt bei Raumtemperatur eine anständige Leistung und schafft es, innerhalb einer Woche einige zig Liter Wasser aus dem Raum zu entfernen.

Wenn das Problem größer ist, sollten Sie lieber nach einem industriellen Luftentfeuchter greifen. Er hat eine höhere Entfeuchtungsleistung und einen stärkeren Lüfter und kann über hundert Liter pro Woche entfernen.

WAS IST BEI DER AUSWAHL EINES TROCKNERS ZU BEACHTEN?

Der Lufttrockner sollte eine geringe Aufnahmeleistung (unter 400 W) und eine automatische Feuchtigkeitsregelung haben.

Die automatische Feuchtigkeitsregelung ermöglicht eine Entfeuchtung ohne menschliche Aufsicht. Auf dem so ausgestatteten Gerät stellen Sie die Zielfeuchtigkeit sofort nach dem Einschalten ein. Das Gerät stoppt mit der Entfeuchtung, wenn das gewünschte Niveau erreicht ist. Wenn die Luftfeuchtigkeit wieder ansteigt, beginnt die Entfeuchtung erneut.

BEVOR SIE EINEN LUFTENTFEUCHTER ANSCHAFFEN, KÖNNEN SIE ANDERE VERFAHREN AUSPROBIEREN

Schaffen Sie für Abstand zwischen Möbeln und Wänden

Das beste Trocknungsmittel ist Luft. Erlauben Sie ihr daher, in alle Ecken zu gelangen und lassen Sie mindestens 30 cm zwischen Möbelstücken. Sie können das Innere von Schränken mit Hilfe von, mit kristallinem Salz oder Kieselgel gefüllten, Leinenbeuteln trocknen. Das Salz ist hygroskopisch und absorbiert Wasser.

Vermeiden Sie Aktivitäten, die die Luftfeuchtigkeit erhöhen

Viel menschliche Aktivität erhöht die Luftfeuchtigkeit. Durch das Trocknen von Wäsche gelangen pro Wäscheladung ca. 4 Liter in die Luft. Eine weitere offensichtliche Feuchtigkeitsquelle ist langes Duschen mit heißem Wasser, infolgedessen die Luftfeuchtigkeit vorübergehend um bis zu 100 % ansteigen kann. Dritter auf der Liste ist die Nassreinigung von Fußböden. Eine weitere riskante Aktivität ist das Kochen und das Ziehen von Pflanzen. Durch das Backen im Ofen trocknen Sie die Luft hingegen.

Warten Sie nicht mit dem Trocknen der Wände nach einem Rohrbruch. Je länger Sie es aufschieben, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass der gesamte Putz abgeklopft werden muss. Schimmel kann sehr schnell auftreten. Aufgewirbelte Schimmelpilzsporen lassen sich nur mit einem HEPA-Filter mit Ionisator aus der Luft entfernen. Glücklicherweise gibt es auch Geräte, die die Luft gleichzeitig entfeuchten und reinigen können.

Regentropfen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Mehr informationen